Hauptnavigation

Personen aus Keller befreien

Die Freiwillige Feuerwehr Northeim hatte für das vergangene Wochenende eine zweitägige Übung angesetzt, bei der auch der THW-Ortsverband Northeim eingeplant war. Das Szenario sah vor, dass durch einen Brand in einem mehrstöckigen Schwesternwohnheim mehrere Personen im Keller eingeschlossen waren und gerettet werden mussten. Als besonderer Gast war der Bundestagsabgeordnete Roy Kühne dabei.

Da die Feuerwehr mit den Lösch– und Rettungsmaßnahmen in den  Obergeschossen ausgelastet war, wurde der THW-Ortsverband Northeim zur Unterstützung nachalarmiert. Die THW-Kräfte machten sich auf die Suche nach den vermissten Personen und geleiteten diese über das Kellerfenster und den Lichtschacht wieder ins Freie. Für eine verletzte Person musste ein anderer Weg gefunden werden.

Deshalb wurde mit zwei Aufbruchhämmern die Wand zum Nachbarraum aufgestemmt und der Vermisste mit der Bergeschleppe durch den Wanddurchbruch gebracht. Anschließend ging es auf die Krankentrage und über den Lichtschacht wieder ins Freie.

THW/Ulrich Vogel

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service