Hauptnavigation

Vom Hochwasser eingeschlossene Kühe versorgt

Am gestrigen Mittwochvormittag rückte der THW-Ortsverband Achim mit seiner Fachgruppe Wassergefahren aus, um eine Kuhherde zu versorgen, die vom Hochwasser der Aller eingeschlossen wurde.

Gegen neun Uhr ließen die sieben ehrenamtlichen Helfer des Ortsverbandes Achim ihr Mehrzweckarbeitsboot mit einem Kran zu Wasser. Der Einsatzauftrag vom Veterinärdienst des Landkreises lautete Personen- und Futtermitteltransport. Zunächst wurde eine Mitarbeiterin des Veterinärdienstes gemeinsam mit dem Tierhalter zur Kuhherde gefahren, um sich ein Bild vom Zustand der Tiere zu machen. Daraufhin wurde gemeinsam entschieden, die Tiere vorsorglich mit Heu zu versorgen.

Zusammen mit dem Tierhalter wurden die Heuballen verladen, im Pendelverkehr zur Weide gefahren und dort den Tieren serviert.  Wegen des absinkenden Hochwasserpegels ist vorerst nicht damit zu rechnen, dass Tiere noch einmal mit Booten versorgt werden müssen. Der Einsatz endete nach etwa drei Stunden.

THW/Annekathrin Fresen

Alle vom THW zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle "THW" für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

Zusatzinformationen

Mehr zum Thema

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service