Hauptnavigation

Mehr zur Region: Schleswig-Holstein

Das THW steht zusammen #WithRefugees.

Weltflüchtlingstag: THW engagiert sich für Flüchtlinge

Integration, Hilfe zur Selbsthilfe und Soforthilfe – mit diesen Schlagworten lässt sich das Engagement des Technischen Hilfswerks (THW) für Flüchtlinge beschreiben. Anlässlich des heutigen Weltflüchtlingstags sagt THW-Präsident Albrecht Broemme: „Das THW schließt sich dem Motto des diesjährigen Aktionstags an: Wir stehen zusammen #WithRefugees.“
mehr: Weltflüchtlingstag: THW engagiert sich für Flüchtlinge …
Der geländegängige Lkw transportiert das Material direkt an den Strand.

Ölunfallbekämpfung in Putlos

„Wir haben heute viele neue Einsatzmittel erstmals kombiniert.“ erklärte Jens Rauterberg, Fachbereichsleiter Schadstoffbekämpfung Küste des Havariekommandos. „Es ist deutlich geworden, dass sich die neuen Geräte mit ihren verschiedenen Funktionen sehr gut ergänzen.“ An der schleswig-holsteinischen Ostseeküste trainierte das Technische Hilfswerk (THW) unter der Leitung des Havariekommandos die Ölunfallbekämpfung.
Eins der rund 20 Kampagnenmotive

THW zeigt Gesicht: Start der bundesweiten Medienaktion

Unter dem Motto „Das THW zeigt Gesicht“ startet die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) ab Montag, dem 7. Dezember 2015, eine crossmediale und überregionale Medienaktion. Bis Ende des Monats sind rund 20 Kampagnenmotive von THW-Kräften in Einsätzen zur Flüchtlingshilfe in ganz Deutschland zu sehen. Damit macht das THW auf den Beitrag der Ehrenamtlichen und gesellschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe aufmerksam.
Fachgruppe Wassergefahren des OV Eckernförde auf der Weser bei Nienburg sucht mit Sonar-Technik nach einer Leiche.

Wasserbergung an die Weser

Einsatzkräfte der Fachgruppen Wassergefahren der THW-Ortsverbände Eckernförde und Nienburg unterstützten die Suche nach einem vermissten Lkw-Fahrer aus Holland. Aufmerksame Mitarbeiter des Amtes für Wasserschifffahrt meldeten einen ungewöhnlichen Wellengang in der Nähe eines Fähranlegers in Schweringen. Traurige Gewissheit, hier lag ein Lkw auf dem Grund der Weser. Wann und aus welcher Ursache er hier versank wird noch untersucht.
Pumpeinsatz Gelting

Geltinger Pumpeinsatz ausgeweitet

Zwar senkt sich der Pegel in den Überschwemmungsgebieten in Gelting, doch immer wieder einsetzende Regenfälle haben in dieser Woche für eine Ausweitung des Pumpeinsatzes gesorgt. Die sieben bereits eingesetzten Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen aus Hamburg und Schleswig-Holstein werden seit gestern durch bremische und niedersächsische Einheiten verstärkt. 

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service