Hauptnavigation

Licht, Strom und Koordination

Das Technische Hilfswerk (THW) unterstützte am vergangenen Samstag eine Großveranstaltung im Landkreis Goslar: Einsatzkräfte aus mehreren THW-Ortsverbänden beleuchteten Parkflächen, bereiteten die Parkplätze vor, leiteten die an- und abfahrenden Gäste auf den Parkplätzen und koordinierten die Besucherströme an den Ein- und Ausgängen.

„200 Jahre Klosterkammer“ und ein prall gefülltes Programm lockte am 25.08.2018 sehr viele Besucher in das Klostergut Wöltingerode im Landkreis Goslar. Das THW bekam die Aufgabe diese Veranstaltung technisch und personell zu unterstützen. Zusammen mit den THW-Ortsverbänden Einbeck und Hann. Münden setzte der Ortsverband Osterode am Harz diese Aufgabe in gewohnter Art und Weise um. Hunderte Meter an Stromkabel wurden verlegt um die verschiedenen Parkflächen für die Dunkelheit mit mehr als 9000 Watt Lichtleistung zu beleuchten. Die Besucher konnten so problemlos ihre Autos erreichen und den Parkplatz in der Dunkelheit verlassen. Die Parkfläche ist normalerweise nicht beleuchtet und die Strahler sorgten für Sicherheit in diesem Bereich.

Weitere Einsatzkräfte organisierten und betreuten die Laufgitter, um einen geordneten Zugang über die verschiedenen Eingänge des Klosterguts für die Besucher zu ermöglichen. Die Führungskräfte des Einsatzes standen in ständiger Kommunikation mit der Veranstaltungsorganisation und koordinierten im Bedarfsfall weitere Arbeiten. 

Für die THW-Einsatzkräfte war es eine hervorragende Übung – ein nicht weit her gebrachtes Szenario eines Glatteisunfalls im Winter mit mehreren Fahrzeugen und der notwendigen Ausleuchtung derselben Fläche für einen Rettungshubschrauber oder eines Behandlungsplatzes könnte als Einsatz jederzeit einen der 668 Ortsverbände im THW erreichen. Da der Aufbau der Beleuchtung durch die Übung noch etwas schneller funktioniert, sind die Einsatzkräfte für ein solches Szenario noch besser darauf vorbereitet. Das THW übt solche Szenarien immer wieder, allerdings kommt so eine große Besuchermenge dazu und ein Übungsgelände ausserhalb der eigenen Unterkunft oder gewohnten Übungsbereichen konnte sinnvoll genutzt werden. 

Der Dank des Ortsverbands Osterode am Harz geht an das Veranstaltungsteam des Klosters Wöltingerode für die gute Zusammenarbeit und an die Einsatzkräfte der Ortsverbände Einbeck, Göttingen und Hann.Münden für die materielle und personelle Unterstützung.

THW/Stefan Riemke

Zusatzinformationen

Mehr zur Region

Archiv

Hier können sie nach Meldungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service