Hauptnavigation

Ausbildung

Ausbildung und Übung sind die Grundlagen für die Einsatzbereitschaft. Berichte und Meldungen über Ausbildungsmaßnahmen und Übungen im nördlichsten Landesverband finden sie hier in chronologischer Reihenfolge.

Zum Telefonieren musste zunächst ein passendes Netz aufgebaut werden.

Von Licht und Lagern

Lichtwellenleiter, Fernmeldewesen und die Planungen für das Bundesjugendlager 2019 standen bei der großangelegten Ausbildung der Fachgruppen Führung und Kommunikation (FK) am vergangenen Wochenende in Hoya auf dem Lehrplan. 129 Helferinnen und Helfer aus den Landesverbänden Bremen, Niedersachsen und Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie Nordrhein-Westfalen tauschten sich unter anderem über neue Technik im Fernmeldewesen aus.
mehr: Von Licht und Lagern …
Bau einer Quellkade.

Ein Deich für den Ernstfall

Der Schweiß stand den 25 Einsatzkräften auf der Stirn. Die Sonne knallte auf die dunkle Einsatzkleidung, am Nachmittag stiegen die Temperaturen auf bis zu 28 Grad. Doch die 25 Teilnehmenden machten unermüdlich weiter – Sandsack für Sandsack. 2.000 Stück lagen bereit. Der THW-Ortsverband Leer richtete am vergangenen Wochenende erstmals ein Ausbildungswochenende zum Thema „Hochwasserschutz und Deichverteidigung“ aus.
Tetris der anderen Art: Der Aufbau der Trinkwasseraufbereitungsanlage braucht viel Platz und muss sehr strukturiert erfolgen.

UF15 erfrischt

Insgesamt 20 THW-Kräfte aus dem Ortsverband Wolfenbüttel übten letzte Woche Donnerstag, Flusswasser aus der Oker zu Trinkwasser aufzubereiten. Dazu setzten sie über vier Tage die leistungsstarke Trinkwasseraufbereitungsanlage (TWAA) UF15 ein.
Gemeinsame Ausbildung der Bootsführer.

Vatertag einmal anders

Vor mehr als zehn Jahren war es nur eine Idee, mittlerweile ist es zu einem festen Termin im Ausbildungsplan der THW-Ortsverbände Ingolstadt und Nordenham geworden: das dreitägige Ausbildungswochenende der Bootsführer. Mal veranstaltet in Ingolstadt, mal an der Nordsee. Am diesjährigen Christi-Himmelfahrt-Wochenende rückten die Ingolstädter mal wieder an die Küste aus.
Bau eines Hängesteges über den Mühlenbach.

Trockenen Fußes über einen Bach

Wie man einen Hängesteg über einen etwa 30 Meter breiten Bach errichtet trainierte am vergangenen Samstag der THW-Ortsverband Kutenholz gemeinsam mit der Jugendgruppe. Der optimale Platz für das Projekt fand sich auf dem Gelände der Ortsgruppe Horneburg der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).
Der Bau von Straßen und Wegen stand auf dem Lehrplan.

Reparatur und Bau von Wegstrecken

Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm erwartete die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus 25 Ortsverbänden am vergangenen Wochenende in Ostenholz. Während die Kräfte der Fachgruppen Räumen sich mit dem behelfsmäßigem Straßen- und Wegebau befassten, standen bei den Fachkräften aus dem Bereich Logistik die Themen Küchenaufbau sowie Fahrzeugelektronik im Vordergrund.
Die Betankung im Feld will ebenfalls trainiert werden.

Von Märkten und Fahrzeugen

Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm erwartete die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer aus 25 Ortsverbänden am vergangenen Wochenende in Ostenholz. Während die Kräfte der Fachgruppen Räumen sich mit dem behelfsmäßigem Straßen- und Wegebau befassten, standen bei den Fachkräften aus dem Bereich Logistik die Themen Küchenaufbau sowie Fahrzeugelektronik im Vordergrund.
Einige Aufgaben konnten nur unter schwerem Atemschutz bewältigt werden.

Training für koordinierte Zusammenarbeit

Der Absturz zweier Flugzeuge über Sarstedt bildete den Rahmen für einen Großübung am ersten Aprilwochenende. Durch die herabfallenden Trümmer kam es zu Schäden in der Infrastruktur, Bränden an einigen Gebäuden sowie vielen verletzten Personen. Die Zusammenarbeit zwischen THW, Feuerwehr und Rettungsdiensten bei einer derartigen Großschadenlage stand im Vordergrund der ausgearbeiteten Übung.
Die Einsatzkräfte bekämpfen mit ihren Pumpen das Hochwasser in "Harmenien"

Hochwasser in „Harmenien“

Ein mächtiges Tief - isoliert vom restlichen Wettergeschehen - beeinträchtigte das gesamte Gebiet des Landes „Harmenien“. Weite Landstriche einschließlich der Hauptstadt waren überflutet, Verkehrswege gesperrt und die Strom- sowie Trinkwasserversorgung unterbrochen. Soweit die fiktive Ausgangslage für eine Übung des THW, die am vergangenen Wochenende im Raum Hameln stattfand.
Mit verschiedenen Techniken wurden Felsen gereinigt.

Ölschäden bekämpfen in Frankreich

Ein realitätsnaher Lehrgang für THW-Kräfte in Frankreich: 18 Personen fuhren in der vergangenen Woche zu einem Lehrgang des Havariekommandos nach Brest und erprobten neben der Theorie auch den praktischen Einsatz für den Ernstfall einer Ölschadenslage. Mit fachgerechter Ausstattung und Kleidung trainierten die Teilnehmenden das Errichten von Ölsperren und die Dekontamination von Ufern.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Ausbildungen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service