Hauptnavigation

Einsätze

Hier gibt es Berichte über Einsätze im In- und Ausland des Landesverbandes Bremen, Niedersachsen in chronologischer Reihenfolge.

Altgandersheim war von dem Starkregen besonders stark betroffen.

Zweimal Starkregen fordern THW

Starkregen, umgefallene Bäume, plötzlich wird aus kleinen Bächen ein reißender Strom: In der vergangenen Woche rückten insgesamt 160 Einsatzkräfte an verschiedenen Orten in Niedersachsen aus, um die Feuerwehren bei der Bekämpfung der Schäden durch die Unwetter zu unterstützen. Für einige Ortsverbände war es bereits der zweite Einsatz innerhalb einerWoche.
mehr: Zweimal Starkregen fordern THW …
Die Löscharbeiten der Feuerwehren wurden über mehrere Stunden unterstützt.

48 Stunden Feuer und Flamme

Etwa 7.000 Tonnen Altpapier waren am Pfingstwochenende auf dem Gelände einer Papier- und Kartonagenfabrik in Varel in Brand geraten. Bei diesem Großeinsatz unterstützen die Einsatzkräfte aus den THW-Ortsverbänden Varel, Emden, Jever, Oldenburg und Westerstede die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren bei der Brandbekämpfung und stellten die Stromversorgung an der Einsatzstelle sicher.  
Der Aufbau des ASH in Wismar.

ASH für einsturzgefährdete Gebäude

Sind Gebäude vom Einsturz bedroht, kann das THW diese mit unterschiedlicher Ausstattung sichern. Neben dem Einsatzgerüstsystem gibt es dafür das Abstützsystem Holz (ASH), mit dem marode Decken und instabile Wände abgestützt werden können. Am vergangenen Wochenende wurde das ASH sowohl in Wismar als auch in Großenberg bei Bad Pyrmont aufgebaut, um Gebäude nach Bränden vor dem Einsturz zu schützen. Eingesetzt wurden dabei mehr als 140 Einsatzkräfte aus mehreren Ortsverbänden.
75 Helferinnen und Helfer aus vier Ortsverbänden unterstützten die Suche  nach dem Kind.

Mehrstündige Suche nach vermisstem Kind

In Braunschweig kam am vergangenen Freitag ein achtjähriges Mädchen nach dem Spielen nicht wieder nach Hause, sodass ihre Familie die Polizei rief.
Mit dem Teleskoplader wurden die Strohballen auseinander gezogen.

Fachgruppe Räumen im Fokus  

Das neueste Mitglied im THW-Fuhrpark stellte seine Einsatzmöglichkeiten schnell unter Beweis: Bei einem Brand in Bremerhaven wurde der neue Teleskoplader der Fachgruppe Räumen am vergangenen Mittwoch eingesetzt, um brennende Strohballen auseinander zu ziehen. Einen Tag zuvor unterstützen die Einsatzkräfte aus Jever und Oldenburg nach einem Brand mit einem Bagger die Arbeiten der Polizei. Bei der Fachgruppe Räumen des THW-Ortsverbandes Northeim wiederum stand die Ausbildung am Teleskoplader im Vordergrund.
An der Ruthenmühle wurde das Vordach abgestützt.

Starkregen sorgt für Schäden

Überflutete Straßen und ein einsturzgefährdetes Vordach forderten am vergangenen Wochenende die 33 eingesetzten Kräfte aus mehreren THW-Ortsverbänden in Soltau. Während die einen mit ihren Pumpen die Wassermassen bekämpften, unterstützten die anderen im Bereich des Sandsacktransportes und –verbaus und stützten ein Vordach ab.
Ein Haus musste gesichert werden, nachdem ein Auto es beschädigt hatte.

Auto auf Abwegen

Zu einem Einsatz  nach Ochtelbur in der Gemeinde Ihlow wurde am vergangenen Samstag die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des THW-Ortsverbandes Aurich gerufen. Dort sicherten die Einsatzkräfte ein Haus, das bei einem Autounfall stark beschädigt wurde.
Die Einsatzkräfte des OV Salzgitter befreiten einige festgefahrene Fahrzeuge.

Wetterbedingte Einsätze fordern THW

Die Ortsverbände Salzgitter und Westerstede wurden am vergangenen Wochenende zu wetterbedingten Einsätzen gerufen. Die THW-Kräfte aus Salzgitter befreiten festgefahrene Autos aus dem Schnee und die aus Westerstede entfernten Sturmschäden.
Das Feuerwehrgerätehaus wurde mit Strom versorgt.

Stromausfall in Sehnder Ortsteilen

Ein mehr als 13-stündiger Stromausfall in den Sehnder Ortsteilen Bolzum, Müllingen, Wirringen und Wehmingen erforderte am vergangenen Samstag die Unterstützung des THW-Ortsverbandes Lehrte. Die Schnelle Einsatzgruppe Licht des Technischen Zuges wurde von der Regionsleitstelle Hannover zu einem Einsatz alarmiert, um das Gerätehaus der Feuerwehr Müllingen mit Strom zu versorgen.
Einsatz bei Wohnhausbrand in Großenwieden

Einsatz bei Wohnhausbrand

Einsatzkräfte aus den Ortsverbänden Hameln und Springe waren am Donnerstag, den 15.03.2018, bei einem Gebäudebrand unterstützend tätig. Da unklar war, ob die Giebelwand nach dem schwerwiegenden Brand noch standfähig war, wurde der Baufachberater des OV Springe hinzugezogen.

Zusatzinformationen

Archiv

Hier können sie nach Einsätzen suchen.

Archivsuche

Navigation und Service